Leseförderung

An unserer Schule ist die Leseförderung seit Jahren ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Dazu gehören verschiedene Angebote:

 

Die Schulbibliothek

Unsere Schulbibliothek wurde im März 2008 eröffnet. Sie ist an drei Vormittagen geöffnet und wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreut. Jede Klasse hat in der Woche eine Büchereistunde, in der sich die Kinder Bücher ausleihen können.

Aufgrund  vieler Bücherspenden und zahlreicher Neuanschaffungen verfügt unsere Bücherei inzwischen über ein umfangreiches und aktuelles Angebot an Belletristik, Sachbüchern, CDs, Hörbüchern sowie der Kinderzeitschrift "Gecko" mit insgesamt über 3000 Buchtiteln.
 

Bücherspenden sind weiterhin jederzeit herzlich willkommen!

 

 

Lesepaten

Ehrenamtliche Mitarbeiter (Lesepaten) kommen einmal in der Woche zu uns an die Schule und unterstützen von den Lehrern ausgewählte Kinder beim Lesen lernen. Jeder Lesepate betreut über ein Schuljahr ein Lesekind und fördert es individuell in einer Lesestunde pro Woche.

Leseclub

Für die begeisterten Leser unter den Schülern gibt es die Möglichkeit sich Leseanregungen in der Arbeitsgemeinschaft „Leseclub“ zu holen. Dort können die Kinder in der Gruppe oder alleine schmökern oder sich mit dem Leseprogramm Antolin beschäftigen. Es werden auch Besuche in der Stadtteilbibliothekam Harras oder in der Sendlinger Buchhandlung gemacht.

Lesefüchse

Jeden Donnerstag Nachmittag lesen ehrenamtliche Vorleser unseren Schulkindern in Kleingruppen Geschichten aus Büchern bekannter Kinderliteratur vor. Auf diese Weise wird den Kindern auch das Vorlesen wieder zu einer beliebten Gewohnheit.

Antolin

Antolin ist eine webbasierte, innovative Plattform für die Leseförderung, die im September 2001 ans Netz ging. Entwickelt wurde diese von einem Lehrer der Volksschule Ruderting in Niederbayern.
Schüler lesen ein Buch und beantworten unter www.antolin.de interaktive Fragen zu dessen Inhalt. Richtige Antworten werden mit Punkten belohnt. Antolin fördert somit das sinnentnehmende Lesen und motiviert die Kinder, sich mit den Inhalten näher zu befassen.
Die Kinder haben an unserer Schule die Möglichkeit mit dem Antolinprogramm zu arbeiten. Jedes Kind erhält dazu ein Passwort. Wer zu Hause über einen PC mit Internetanschluss verfügt, kann das Programm auch von dort aus nutzen. 

Am Ende des Schuljahres werden die fleißigsten Leser mit den meisten Punkten geehrt und erhalten zur Belohnung und weiteren Lesemotivationein einen Büchergutschein.

Für weitere Informationen bitte die PDF-Datei im Anhang anklicken!

 Weitere Leseaktivitäten

  • Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag
  • Veranstalten von Autorenlesungen
  • Teilnahme an der Aktion „Polizisten lesen vor“
  • Durchführen einer Lesewoche mit Bücherflohmarkt, Lesefrühstück, Lesenacht...
  • Unterrichtsgänge zur Sendlinger Buchhandlung und der Stadtteilbibliothek
  • Besuch der jährlichen Bücherschau im Gasteig
  • kleine jahrgangsbezogene Klassenbüchereien in jeder Klasse
  • Arbeit mit dem Lesefitnesstraining von der "Flohkiste"