Konzept Implerschule

 

Ab dem Schuljahr 2010/2011  haben wir damit begonnen, dieses Schulkonzept schrittweise auch an unserer Schule einzuführen.

 


 

Schulordnung

Im Kollegium haben wir überlegt, welche Werte uns für das Zusammenleben an unserer Schule wichtig sind und haben daraus neue Schulregeln entwickelt.

Eine Nichtbeachtung dieser Regeln hat Konsequenzen zur Folge. (Hier geht es zu unserer Schulordnung.)

Regel unter der Lupe

Jeweils eine Regel nehmen wir so lange besonders „unter die Lupe“, bis die erwünschten Verhaltensweisen von den Schülern als Selbstverständlichkeit angesehen werden und möglichst auch ohne Hinweise durch die Lehrerin umgesetzt werden.
Bislang „unter die Lupe“ genommen haben wir folgende Regeln:

  • Wir halten das Schulgebäude und den Schulhof sauber.
  • Wir sind im Schulhaus leise.
  • Wir halten an der Gerderobe Ordnung
  • Wir halten uns an die neuen Pausenregeln
  • Wir verletzen niemanden mit Worten, Taten und Gedrängel
  • Wir achten auf Ruhe im Schulhaus

 

 

  Aktuelle "Regel unter der Lupe": Wir verletzen niemanden und halten uns an die Stopp-Regel

                                                                                                                                                        

Hier erfahren sie Näheres über die STOPP-Regel.                               

Klassensprecher- / Schulversammlungen

Wir führen im Schuljahr mehrere Klassensprecherversammlungen sowie Schulvollversammlungen mit allen Schülern und Lehrern durch. Dort werden aktuelle Themen, Neuigkeiten, Probleme, Wünsche, etc. besprochen sowie immer wieder reflektiert, wie die Umsetzung der jeweiligen „Regel unter der Lupe“ klappt und was noch verbessert werden kann.

Klassleiterstunden

Jede Lehrerin hat pro Woche eine festgelegte Klassleiterstunde. Dort werden aktuelle Probleme, Konflikte, Wünsche etc. innerhalb der Klassengemeinschaft besprochen. Wenn nichts Aktuelles ansteht, kann diese Stunde zur allgemeinen sozialen Förderung genutzt werden.

Kontaktübungen

Mehrmals in der Woche werden sogenannte „Kontaktübungen“ in der Klasse durchgeführt. Sie sollen u.a. die Schüler zur Ruhe führen, die Achtung der Mitschüler stärken, Berührungsängste bei Körperkontakt abbauen, die Konzentration sowie die Wahrnehmung fördern.

 

Schülersprechstunden

Frau Dieck hat einmal pro Woche eine feste Sprechstunde eingerichtet: jeden Mittwoch zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr. Dort können die Schüler/innen Anliegen, Probleme, Anfragen, Anregungen, Beschwerden, Vorschläge, etc. direkt mit der Schulleiterin besprechen. Aber auch umgekehrt lädt Frau Dieck Schüler/innen zum Gespräch ein. Das Plakat "Schülersprechstunde" hängt in allen Klassenzimmern aus.  Hier geht es zu dem Plakat.