Faschingspolonaise

Heute durften alle Kinder verkleidet zur Schule kommen, denn nach der großen Pause am letzten Schultag vor den Faschingsferien sollte traditionell unsere Faschingspolonaise durch das Schulhaus starten. Aufgeregt und neugierig überlegte so mancher, welche seltsame Gestalt denn heute neben ihm sitzt. Doch nach kurzer Zeit wurde dann doch jeder unter seiner Maskerade enttarnt. Auch die Lehrerinnen sahen heute irgendwie anders aus - ist das überhaupt meine Lehrerin...?

Um 10.00 Uhr ging es los: Herr Reiser von der Städtischen Sing- und Musikschule war mit seinem Akkordeon bereit und lud nach und nach alle Klassen zur Polonaise ein. Los ging es mit der Klasse1b, alle anderen Klassen reihten sich in den immer länger werdenden Zug ein. Es ging treppab und treppauf, sogar auch kurz über den sonnigen Schulhof. Nach vielen Schleifen und Kreisen und zur Erheiterung und zum Bestauntwerden unserer Mittelschüler, bei denen gerade die Pause begann, zog der närrische Zug schließlich in der Turnhalle ein, wo er sich zu einer großen Schnecke eindrehte.

 

 

 

 

Aktivitäts Jahr: 
2013/2014